Die sieben Themen der 2. Mainzer Jugendsynode:

 

Jugendarbeit 2030

Wie soll Jugendarbeit aussehen? Verbandliche Organisation? Offene Jugendarbeit? Kirchorte für junge Menschen? Jugendräume/-keller? Welche finanziellen und personellen Ressourcen benötigen wir hierfür? Was haben wir auch schon, das wir behalten wollen?

 

Partizipation und Gleichstellung

Ist eine Demokratisierung der Kirche möglich? Wenn ja, wo (auf welchen Ebenen) und wie: welche konkreten Formen der echten Mitverantwortung können in unserer Diözese verlässlich (weiter)entwickelt werden?

 

Wie können wir für mehr Diversität sorgen und Gleichberechtigung der Frau? Welche Möglichkeiten haben wir schon jetzt in unserem Bistum (Blick auf Beispiele wie die paritätische Aufteilung des Generalvikariats in München, Gemeindeleitung im Team)?

 

Glauben heute

Wie möchten wir unseren Glauben leben? Wie kann zeitgemäße Liturgie aussehen?

 

Kirche und SexualMoral

Wie sieht eine Morallehre aus, die junge Menschen hilfreich begleitet und Orientierung geben kann? Geht es nicht mehr um Werte/Ideale als um Normen und detaillierte Gesetze (z.B. „ex vor der Ehe")? Welche konkreten konstruktiven Wege sind möglich im Bereich Queere Lebensformen und Umgang mit Homosexualität?

 

Kirche in Gesellschaft

Zeichen der Zeit erkennen vs. Zeitgeist hinterherrennen, (mediale) Relevanz der Kirche in der Gesellschaft, Wahrnehmung der Kirche, Wie politisch kann/soll/darf Kirche sein? Wie sozial ist Kirche (z.B. Outsourcing der Caritas)? Wie greifbar/nah an den Menschen ist Kirche?

 

Beziehungspastoral

Beziehung und Partnerschaft beschäftigt (fast) alle jungen Menschen. Wie darf/kann/soll Kirche das aufgreifen? Was brauchen junge Menschen, um eine Partnerschaft gut gestalten zu können?

 

Kirche digital?!

Nicht erst die Coronakrise hat gezeigt, welche Bedeutung der digitale Raum (auch für Kirche) hat. Wie wird Kirche im digitalen Bereich derzeit wahrgenommen? Wie, wo und was muss Kirche im Internet und den sozialen Netzwerken anbieten? Was ist relevanter Content für junge Menschen? Welche Rückmeldungen gibt es über Aktionen in Zeiten von Corona (#wirbleibenverbunden u.a.)?